banner festsitzende zahnspangen

Die festsitzenden Spangen bestehen aus so bezeichneten, einzelnen Brackets und verbindendem Draht. Neben den sehr haltbaren und robusten Metallbrackets werden auch alternativ hochtransparente bzw. durchsichtige Keramikbrackets verwendet.

Diese alternativen zu Metall stellen die unauffälligere und ästhetischere Variante dar.

Die einzelnen Brackets, werden mit einem speziellen Kleber schonend auf die bleibenden Zähne geklebt und durch einen Drahtbogen miteinander verbunden. Über die Anpassung und Einstellung des die Brackets verbindenden Drahtbogens wirken Kräfte, um die Zähne zu bewegen. Die festsitzenden Spangen können die Zähne auf Grund der Biomechanik vollständig bewegen.

 

Innovation: selbstligierende High-Tech-Brackets

Diese Spangen stehen für eine deutlich sanftere und schnellere Zahnkorrektur mit selbstligierenden High-Tech-Brackets und kraftkalibrierten, flexiblen Bogendrähten. Beide Bestandteile zusammen bilden ein reibungsärmeres System, bei dem geringerer Kraftaufwand ausgeübt wird. Das Gewebe wird dabei geschont und Druckschmerzen deutlich reduziert. Zudem kann mit dem System auf ein Entfernen bleibender Zähne verzichtet werden.

 

Lingualtechnik (system Incognito)

Bei der Lingualtechnik handelt es sich um eine Spange mit auf der Zahninnenseite fest angebrachten, extrem flachen Brackets, die mit feinem Draht miteinander verbunden sind. Diese Brackets werden individuell für den Patienten angefertigt. Die Lingualtechnik eignet sich besonders für kieferorthopädische Behandlungen bei Erwachsenen.

 

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und die korrekte Funktionsweise der Webseite sicherzustellen, verwenden wir Cookies.

Information zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Klicken Sie auf "zustimmen und fortfahren" um Cookies zu akzeptieren und zu unserer Webseite zu gelangen.