banner logopaedie

 

Einbindung Logopädie

Sprachschwierigkeiten bzw. Schwierigkeiten bei der Aussprache gehen häufig mit Fehlstellungen der Zähne und Funktionsstörungen des Kiefers einher. Da Zahnstellung und Kieferfunktion in direktem Zusammenhang mit den Muskeln von Wangen, Lippen und Zunge stehen, ist ein gezieltes Trainieren dieser Muskelgruppen durch Sprachtherapie ein wichtiger Teil innerhalb der kieferorthopädischen Gesamtbehandlung.
Daher beziehen wir entsprechend versierte und kompetente Sprachtherapeuten mit ein.

 

Einbindung Chirurgie

Im Allgemeinen ist eine rein kieferorthopädische Behandlung im Kindesalter ausreichend. Liegen Fehlbisse (Dysgnathien), z. B. starke Unterkiefer-Rücklage oder Unterkiefer-Vorbiss (Progenie) vor, die allein durch die kieferorthopädische Behandlung nicht ausreichend oder in funktioneller wie auch ästhetischer Hinsicht nur kompromiss-behaftet behandelt werden können, ist es angeraten, eine kombinierte Therapie aus Kieferorthopädie und Kieferchirurgie einzuleiten. Diese Therapie wird in enger Zusammenarbeit von Kieferorthopäden und Kieferchirurgen durchgeführt. Der optimale Zeitraum für diese Behandlungskombination liegt im jungen Erwachsenenalter, nach Abschluss des Wachstums bzw. ca. ab dem 20. Lebensjahr vor.

Im Bereich kieferorthopädisch-chirurgische Behandlung arbeiten wir seit vielen Jahren mit sehr erfahrenen Kieferchirurgen zusammen.

 

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten und die korrekte Funktionsweise der Webseite sicherzustellen, verwenden wir Cookies.

Information zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Klicken Sie auf "zustimmen und fortfahren" um Cookies zu akzeptieren und zu unserer Webseite zu gelangen.